Heilige Familie

Fritz Griebel holte sich für seine Bildwelten oft Inspiration aus dem Bildmaterial antiker Kunst und Alltagskultur, aus den sogenannten Klassikern der Moderne wie beispielsweise Cézanne, van Gogh oder Kandinsky, von (barocken) Scherenschnitten, aber auch von volksfrommer Hinterglasmalerei, wie dieses Werk des Monats belegt. Das Aquarell zeigt in naiver Malweise die Heilige Familie auf dem Rückweg …

Weiterlesen …Heilige Familie

Komposition aus Rechtecken und Kreisen

Fritz Griebel ist ein Künstler der Erzählung. Früh zeigte sich dieses Talent, als er als Kunststudent 1920 mit Scherenschnitten zur Passionsgeschichte und Apokalypse, zu Legende, Mythologie und Märchen auf sich aufmerksam machte. Es folgten Illustrationsschnitte für „Im Kreis des Tages“ (1921), „Gottesgarten“ (1922, 1929) sowie für „Das Wandernde Sternlein“. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde abstrakte …

Weiterlesen …Komposition aus Rechtecken und Kreisen

Obsternte am Gelben Schloss

Die Ernte ist ein wesentlicher Bestandteil im Leben des Menschen, die auch in der bildenden Kunst eine bedeutende Rolle spielt. Die Feldarbeit ist eng an einem naturzyklischen Verständnis gebunden. Am häufigsten sind Getreide-, Heu- und Weinernten, seltener Obst- und Kartoffelernten dargestellt. Bereits in der ägyptischen Wandmalerei und Reliefkunst gibt es Zeugnisse von Erntebildern durch Einzelfiguren …

Weiterlesen …Obsternte am Gelben Schloss

Nürnberg

In diesem Monat wird kein Bild von Fritz Griebel vorgestellt. Wir wollen vielmehr den Aspekt der angewandten Kunst in seinem Werk etwas beleuchten. Griebel studierte seit 1917 an der Kunstgewerbeschule (die spätere Akademie der Bildenden Künste) in Nürnberg Buchkunst und Graphik. Bereits 1922, als er sein Studium in Berlin fortsetzte, erscheinen Buchillustrationen als Scherenschnitte von …

Weiterlesen …Nürnberg

Stillleben mit Vogelnest

Das Thema Stilleben nimmt in der Kunst Fritz Griebels neben der Darstellung des Menschen einen hohen Stellenwert ein. Erkennbar wird diese Faszination ab den 1930er Jahren, in denen figürliche Kompositionen und Stillleben überwiegen. Der Begriff ‚Stillleben‘ leitet sich vom holländischen Ausdruck ‚stilleven‘ ab, wobei ‚still‘ ‚unbeweglich‘ meint und ‚leven‘ soviel wie ‚lebendes Modell‘ bedeutet. Als …

Weiterlesen …Stillleben mit Vogelnest