Kleines Liebespaar

Das Liebespaar ist von jeher Gegenstand der Kunst. Mal ist es distanziert und entfremdet, mal ist es sehnsuchtsvoll verbunden, oder erotisch im Liebesakt verschmolzen. Sowohl die Schöpfungsgeschichte der Bibel als auch die Überlieferung von der Entstehung des Menschen im altgriechischen Mythos berichten davon, dass der Mensch zu Anfang ein eingeschlechtliches Wesen gewesen sei. Die Menschheit …

Weiterlesen …Kleines Liebespaar

Flora

Diese undatierte und nicht signierte Zeichnung ist nach dem Gemälde „Saskia als Flora“ von Rembrandt van Rijn (1606–1669) entstanden. Es ist anzunehmen, das Fritz Griebel die Zeichnung als junger Künstler nach einer Abbildung fertigte, da er nachweislich nie in St. Petersburg war. Der Barockkünstler porträtierte seine Frau Saskia van Uylenburgh (1612–1642) dreimal als Flora, der …

Weiterlesen …Flora

Stillleben mit Hand

Man könnte […] im Abdruck eine für dieses Jahrhundert typische Form der Kritik an der klassischen Repräsentation sehen – die jedoch einen grundlegend anderen Weg einschlägt als die Abstraktion, denn statt sich radikal vom dargestellten Gegenstand, vom ‚Realen’ abzuwenden, wendet der Abdruck sich ihm radikal zu, so radikal, dass er in der Berührung jede optische …

Weiterlesen …Stillleben mit Hand

Der Maler vorm Dorf

Diese Zeichnung zeigt eine Ansicht von Heroldsberg mit dem Künstler Fritz Griebel vor einer Staffelei stehend. Griebel verbrachte – bis auf wenige Unterbrechungen – sein ganzes Leben in der Markt Heroldsberg, nahe Nürnberg. Eine Mauer mit Torbogen teilt das Bild in Vorder- und Hintergrund. So erblicken wir hinter der Mauer in dem Gebäude-Ensemble den Turm …

Weiterlesen …Der Maler vorm Dorf

Komposition mit Gitarre

Das hier vorzustellende Werk des Monats ist Teil der Dauerausstellung „Wegmarken – deutsche Kunst nach 1945“ in der Kunsthalle Schweinfurt. Dank einer großzügigen Spende des Ehepaares Kronauer konnten die Städtischen Sammlungen Schweinfurt das Bild 1998 erwerben. „Angesichts der Lebensleistung von Griebel als Künstler, aber auch wegen seiner Bedeutung als akademischer Lehrer einer ganzen Generation von …

Weiterlesen …Komposition mit Gitarre

Bauernhaus in der Toskana

Seit Mai dieses Jahres ist die Kunstvilla in Nürnberg eröffnet. In den vergangen drei Jahren wurde die neobarocke Villa in ein modernes Ausstellungsgebäude umgebaut. Einst vom wohlhabenden Hopfenhändler Emil Hopf (1860–1920) nach Entwürfen des Frankfurter Villenarchitekten Heinrich Theodor Schmidt (1843–1904) 1894 errichtet, erfuhr die Villa eine wechselvolle Bau- und Nutzungsgeschichte. Das 1974 unter Denkmalschutz gestellte …

Weiterlesen …Bauernhaus in der Toskana

Schmerzensmann

Dieses Werk des Monats bietet die einmalige Möglichkeit, den seit ungefähr zehn Jahren nicht mehr gezeigten Bildteppich »Schmerzensmann« zu beschauen. Noch bis Pfingsten ist er im Original in der Johanniskirche in Lauf an der Pegnitz (Bayern) zu bewundern. Als 1973 das Gemeindezentrum im Ortsteil Kotzenhof der Gemeinde in Lauf an der Pegnitz fertiggestellt wurde, wurde …

Weiterlesen …Schmerzensmann

Peter mit Kanarienvogel

Das präzise komponierte Werk des Monats zeigt den Sohn des Künstlers Jens Peter Griebel im Alter von sieben Jahren. Er sitzt hinter einem Holztisch auf dem sich vor ihm ein flacher Obstkorb und eine stehende Tröte befinden. Mit einer Hand hält der Junge eine längs vor ihm liegende Flöte fest. Über seinem Kopf ragen aus …

Weiterlesen …Peter mit Kanarienvogel

Stillleben mit Annette

Fritz Griebels großes Thema ist das Stillleben. Das Element des Stilllebenhaften ist in seiner Kunst auf vielfältige Weise vertreten: durch Figürliches in Form von Skulpturen oder Skulpturfragmenten, Vegetativ-Pflanzliches, Dingliches oder durch eine Vermischung aller Gegenstände. Der Begriff ‚Stillleben‘ leitet sich vom holländischen Ausdruck ‚stilleven‘ ab, wobei ‚still‘ ‚unbeweglich‘ meint und ‚leven‘ soviel wie ‚lebendes Modell‘ …

Weiterlesen …Stillleben mit Annette

Leda mit dem Schwan

Leda »Als ihn der Gott in seiner Not betrat, erschrak er fast, den Schwan so schön zu finden; er ließ sich ganz verwirrt in ihm verschwinden. Schon aber trug ihn sein Betrug zur Tat, bevor er noch des unerprobten Seins Gefühle prüfte. Und die Aufgetane erkannte schon den Kommenden im Schwane und wußte schon er …

Weiterlesen …Leda mit dem Schwan