Frühe Formen

„Er war immer immens fleißig, Pausen kannte er nicht, da war er immer mit Scherenschnitten beschäftigt. In dieser Sparte brachte er es zu einer hohen Meisterschaft, die auf diesem Gebiet einmalig in unserer Zeit ist.“ So berichtet Fritz Griebels Studienfreund Hermann Wilhelm im Jahr 1968. Zeit seines Lebens widmete sich Griebel der Kunst des Scherenschnitts. …

Weiterlesen …Frühe Formen

Bäume in Cervo

Natur ist eines der großen Themenbereiche in der Kunst Fritz Griebels. Sie ist Schauplatz mannigfaltiger Erscheinungen. So stellt sie Griebel im harmonischen Zusammenklang mit dem Menschen dar, wie in seiner Serie „Die Badenden“, oder aber er zeigt den reinen Naturausschnitt. Schon früh reizt den Künstler hierbei die Darstellung von Bäumen, die zu Beginn in seinen …

Weiterlesen …Bäume in Cervo

Christliche Zeichen

Der Pfarrerssohn Fritz Griebel schuf anlässlich zum 25jährigen Bestehen des Müttergenesungswerks Nürnberg (www.frauenwerk-stein.de) den Entwurf für diesen von der Nürnberger Gobelinmanufaktur ausgeführten Wandteppich mit frühchristlichen Zeichen. Zur Feier des 75 jährigen Bestehens des Müttergenesungswerks am 4. Juli 2008 wurde der Teppich als Motiv für die Einladungskarte verwendet. Den dort umseitig gedruckten Bildbeschreibungstext finden Sie hier: …

Weiterlesen …Christliche Zeichen

Pastorale

Die Stadt Nürnberg war im 14. Jahrhundert eines der Webereizentren Deutschlands. Mit dem Ende des 19. Jahrhunderts kam die deutsche Bildwirkerei zum Erliegen, da sie sich zu eng an die Tafelmalerei angelehnt hatte und somit dem textilen Material und seiner Verarbeitung auf dem Webstuhl durch ‚malerische‘ Effekte widersprach. Mit der Neugründung der Nürnberger Gobelin-Manufaktur 1941(bestehend …

Weiterlesen …Pastorale

Die Nacht des kleinen Pierrots

Dieses Bild ist ein gutes Beispiel für die subtile Kunst Fritz Griebels. Man meint, das Bild auf den ersten Blick leicht entschlüsseln zu können: auf einem dunkelblauen Hintergrund malte der Künstler verschiedene Formen und Piktogramme von Menschen. Doch schaut man sich das Bild genauer an, so entdeckt man in der oberen mittleren Bildhälfte einen locker …

Weiterlesen …Die Nacht des kleinen Pierrots

Frühling (Flora)

Das Bild zeigt im Vordergrund einen weiblichen Halbakt, der fast die gesamte Bildfläche einnimmt. Die Figur präsentiert sich dem Betrachter in Frontalansicht. Ihre linke Hand hält das um die Hüften geschwungene grüne Tuch fest, so dass ihr Arm leicht abgewinkelt ist. Der rechte Arm ist ebenfalls vom Körper leicht weggestreckt. Die Gesichtsformen der weiblichen Figur …

Weiterlesen …Frühling (Flora)

Die Spielzeugkiste

Wer hat den Deckel von der Kiste genommen, so dass die Puppen und Figürchen nun nach Draußen strömen können? – Hat sich das Spielzeug gar selbst befreit aus der dunklen Kiste? Auf der gesamten vertikalen Bildfläche ist antikes Spielzeug und Kleinplastik verstreut. Schwerelos schweben die Dinge aus der Holzkiste: Eine angezogene Gliederpuppe vor dem Deckel, …

Weiterlesen …Die Spielzeugkiste