Mann und Idol

Neben der Kunst Paul Cézannes (1893–1906) war es besonders die Kunst des Altertums, die Fritz Griebel immer wieder faszinierte und zum Anlass zahlreicher Bildwerke wurde. Eindrucksvoll ist dies in seinen Scherenschnitten zu sehen. Ab den 1950er-Jahren tauchen in Griebels Bildwelt vermehrt Schnitte auf, die sich auch mit antiker erotischer Kunst auseinandersetzen. Erotische Kunst war im …

Weiterlesen …Mann und Idol

Zeichen der Christenheit

Dreieinigkeit: Dreieck, Kreuz, Vogelschwingen als Zeichen für Vater, Sohn, Heiliger Geist Aus dem Buch “Zeichen der Christenheit” von Fritz Griebel erschienen im Laetare-Verlag, Nürnberg 1959 Fritz Griebel war ein gläubiger Mensch. Als Sohn eines evangelischen Pfarrers in Heroldsberg bei Nürnberg war ihm der tägliche Umgang mit religiösen Riten vertraut. Diese christliche Sozialisation findet später auch …

Weiterlesen …Zeichen der Christenheit

Teller

Fritz Griebel interessierte sich zeit seines Lebens für Synergien bildender Kunst mit den angewandten Künsten. Zahlreiche Entwürfe für Tapisserien sowie Buchillustrationen sind in dem Werk zu verzeichnen. Der hier vorgestellte Porzellanteller – den man noch heute bei der „Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin“ anfertigen lassen kann –, ist ein weiteres Beispiel hierfür. Der mit einem Goldrand verzierte …

Weiterlesen …Teller

Stillleben mit Annette

Fritz Griebels großes Thema ist das Stillleben. Das Element des Stilllebenhaften ist in seiner Kunst auf vielfältige Weise vertreten: durch Figürliches in Form von Skulpturen oder Skulpturfragmenten, Vegetativ-Pflanzliches, Dingliches oder durch eine Vermischung aller Gegenstände. Der Begriff ‚Stillleben‘ leitet sich vom holländischen Ausdruck ‚stilleven‘ ab, wobei ‚still‘ ‚unbeweglich‘ meint und ‚leven‘ soviel wie ‚lebendes Modell‘ …

Weiterlesen …Stillleben mit Annette

Schmerzensmann

Dieses Werk des Monats bietet die einmalige Möglichkeit, den seit ungefähr zehn Jahren nicht mehr gezeigten Bildteppich »Schmerzensmann« zu beschauen. Noch bis Pfingsten ist er im Original in der Johanniskirche in Lauf an der Pegnitz (Bayern) zu bewundern. Als 1973 das Gemeindezentrum im Ortsteil Kotzenhof der Gemeinde in Lauf an der Pegnitz fertiggestellt wurde, wurde …

Weiterlesen …Schmerzensmann