Forschungsarbeiten

Antje Buchwald:
Scherenschnitt und Schattenriss. Vom Dilettantismus zum Kunstprinzip (1600 bis heute).
Univ. Diss. Goethe Universität Frankfurt am Main (eingereicht im WS 20/21), 505 S.,
Kap. 5.10: Fritz Griebel – Zaubern mit der Schere

Antje Buchwald:
„Träumen und Dichten mit der Schere“. Fritz Griebels Schattentheater in Leo Weismantels organischer Gestaltungspädagogik (Arbeitstitel)
Buchprojekt

Helena Kircheis:
Fritz Griebel als Illustrator. Eine Betrachtung ausgewählter Illustrationen Fritz Griebels (*22.8.1899 +29.09.1976) von 1922 bis 1974 unter dem Einfluss historischer Gegebenheiten.
Gottesgarten (1922) – Rechenfibel (1927) – Schattentheater (1930) – Mutterkalender (1935–1974)
Diplomarbeit an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Philosophische Fakultät, Institut für Kunstgeschichte
Eingereicht am: 14.06.2021

Frederike Schmäschke: Die Skizzenbücher Fritz Griebels (Arbeitstitel)
Dissertationsprojekt an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart, Fachgruppe Kunstwissenschaften – Restaurierung, Mittlere und Neuere Kunstgeschichte

Frederike Schmäschke: Fritz Griebels Tapisserien & andere textile Arbeiten (Arbeitstitel)
Erscheint voraussichtlich 2021 im Röll Verlag, Dettelbach am Main