Abendrot

1935 verbrachte Fritz Griebel Ostern in Pottloch an der Ostsee. Es ist durchaus denkbar, dass er während eines abendlichen Spaziergangs die untergehende Sonne am Strand malerisch festhalten wollte. Mit Sicherheit hat ihn das Farbspiel am Himmel dazu angeregt. Das mittelgroße Bild ist in drei Zonen aufgeteilt: Strand, Meer und Himmel. Die Strandzone malte der Künstler …

Weiterlesen …Abendrot

Waldstück bei Heroldsberg

Fritz Griebel war viel in der Natur unterwegs. In vielen Skizzen hielt er für ihn besonders interessante Eindrücke und Gegebenheiten fest. Von einer dieser Entdeckungen erzählt das hier vorzustellende Werk des Monats. Die kolorierte Tuschzeichnung zeigt ein Waldstück im Sebalder Reichswald. Er ist der nördlich der Pegnitz gelegene Teil des Nürnberger Reichswaldes. Der ursprüngliche Mischwald …

Weiterlesen …Waldstück bei Heroldsberg

Sarkophag

Ein Frauenakt lagert auf einem in Falten geworfenen Tuch. Der Oberkörper ist angehoben und wird vom linken Arm abgestützt. Der rechte Arm ist angewinkelt und hinter dem Kopf gelegt. Das Gesicht ist im Dreiviertelprofil gezeichnet, die Beine langgestreckt. Fritz Griebel hat den Akt äußerst sinnlich gezeichnet. Er betont bzw. überbetont die weiblichen Rundungen wie Po, …

Weiterlesen …Sarkophag

Die griechische Prunkvase

In den 1930er-Jahren lässt sich eine surreale Phase im Oeuvre Fritz Griebels beobachten. Die Antike – besonders Erzeugnisse der Kleinkunst –, dient ihm hier als Folie für eine heiter-beschwingte Welt. Kräftige Farben bestimmen denn auch die Farbpalette des Künstlers. Im Vordergrund dieses Werk des Monats sehen wir ein großes bauchiges Gefäß mit einem Henkel und …

Weiterlesen …Die griechische Prunkvase

Die Regnitz

Dieses Werk des Monats zeigt eine Ansicht der Regnitz mit Booten in Bug bei Bamberg im Vorfrühling. Die Regnitz ist ein Nebenfluss des Mains in Bayern und führt direkt durch die historische Altstadt von Bamberg. Die wechselnde Wasserführung des Flusses bedroht die Stadt seit Jahrhunderten. Beim Hochwasser von 1784 fielen dem Fluß beispielsweise die Häuser …

Weiterlesen …Die Regnitz

Nürnberg

In diesem Monat wird kein Bild von Fritz Griebel vorgestellt. Wir wollen vielmehr den Aspekt der angewandten Kunst in seinem Werk etwas beleuchten. Griebel studierte seit 1917 an der Kunstgewerbeschule (die spätere Akademie der Bildenden Künste) in Nürnberg Buchkunst und Graphik. Bereits 1922, als er sein Studium in Berlin fortsetzte, erscheinen Buchillustrationen als Scherenschnitte von …

Weiterlesen …Nürnberg

Ellinger Landschaft

Dieses impressionistisch gemalte Bild zeigt die Landschaft der mittelfränkischen Stadt Ellingen kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Das im Querformat angelegte Gemälde wird bestimmt durch einen Komplementärkontrast von Rot und Grün. Über eine hügelige Landschaft im satten Sommergrün erhebt sich die katholische Stadtpfarrkirche, die St.-Georgs-Kirche. Die Barockkirche wurde im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und wieder aufgebaut. …

Weiterlesen …Ellinger Landschaft

Frauenkopf

Im Vordergrund der Zeichnung sehen wir den leicht nach rechts geneigten Kopf einer jungen Frau und den Ansatz der Büste. Ihr langes gewelltes Haar, das von einem Mittelscheitel geteilt wird, ist hinter ihr linkes Ohr gelegt und gibt einen Teil ihres Nackens frei. Ihr Gesicht ist ebenmäßig geformt. Akzentuiert setzte Fritz Griebel Schattenpartien auf dem …

Weiterlesen …Frauenkopf